• KONZERTVERLEGUNG
  • 3 x LIVE 2018
  • 13. | 14. | 15. DEZEMBER 2018
  • "LET ME ENTERTAIN YOU!"
  • BISCHOFSMÜHLE | HILDESHEIM
weiter

Biographie

Eine kleine Reise durch die PINK BAXTER Historie.
Pink Baxter Biographie

PINK BAXTER
... wie alles begann und wie es weitergeht!

PINK erhält mit 5 Jahren den ersten Klavierunterricht von seinem Vater Hermann „Baxter“ Bringmann, der Kirchenorganist, Chorleiter und Geiger ist. Mit 7 Jahren folgen die ersten öffentlichen Auftritte auf Familienfeiern und im Rahmen von Schulveranstaltungen. Sehr früh träumt der kleine Junge von der großen Bühne. Erste Vorbilder sind das James Last Orchester, die Beatles sowie Pianisten und Songwriter wie Billy Joel und Elton John. Mit 11 Jahren beginnt Pink eigene Songs am Klavier zu schreiben, dazu zu singen und zu improvisieren. In diesem Alter entdeckt er seine Liebe zum Soul, Rhythmus & Blues und Southern Rock. Noch heute wird sein Piano und Hammond Orgel Spiel vom Lynyrd Skynyrd Pianisten und Organisten Billy Powell beeinflusst. Mit 12 beendet er seine klassische Klavierausbildung und bildet sich an diesem Instrument als Autodidakt weiter. Pink fängt zu dieser Zeit auch an Gitarre zu spielen, dieses Instrument lernt er ebenfalls autodidaktisch.

Mit 15 beginnt Pink Baxter in diversen norddeutschen Bands als Keyboarder zu spielen. Von 1988 – 1991 ist er Frontman, Songwriter und Pianist der Pop – Formation Baxter & Steen, zusammen mit dem Gitarristen Steven Steen. In dieser Zeit wird Pink durch seinen USA Aufenthalt von 1989 – 1990 durch Entertainer wie Dean Martin, Frank Sinatra und Samy Davis jr. sehr stark geprägt. Er ist einer der ersten Künstler in Deutschland, die konsequent die Liveperformances als Show konzipieren, bei der das Entertainment und Live Konzept deutlich im Vordergrund steht. Pink arbeitet in den USA auch als Konzerttechniker und Konzertstimmer für Steinway & Sons und ist dabei für weltbekannte Künstler wie Tom Petty, Elton John und Amad Jamahl tätig.

Ab 1991 arbeitet PINK Baxter nach Auflösung der Band Baxter & Steen an einer eigenen deutschsprachigen Produktion. Unterstützt wird die Arbeit durch Sony Music. Es entstehen die ersten Produktionen zusammen mit dem Produzenten Martin Haas (Sabrina Setlur, Glasshouse, Moses P.). Der Künstler lässt sich in dieser Zeit vor allem durch Soul Music, Funk und den sogenannten Philly-Sound inspirieren. Ab 1992 bis 1997 ist PINK Baxter als Exklusivkünstler, dann aber bei der BMG Ariola in München unter Vertrag. In dieser Zeit werden alle Titel durch den renommierten Produzenten und Studiomusiker Harold Faltermeyer (Donner Summer, Axel F.) produziert. Durch den Produzenten lernt PINK Hildegard Knef kennen, mit der er den Titel „Kriminaltango“ neu interpretiert. PINK wirkt auch in Knef´s Film „Für mich soll´s rote Rosen“ regnen mit.

In den 90er Jahren spielt PINK Baxter mit dem dafür geschaffenen Pomp-Orchester bis zu 50 Konzerte pro Jahr vorwiegend in Deutschland. In dieser Zeit erscheinen zwei Live Konzerte auf CD sowie die Single „Wunderbar“.

Von 1998 bis Sommer 1999 lebt PINK Baxter in Zürich und arbeitet hier als Konzerttechniker und Konzertstimmer für die Steinway & Sons Vertretung unter anderem für Künstler wie Dave Brubeck, Billy Joel, Udo Jürgens und Paul Kuhn sowie diverse Weltstars aus dem Bereich der klassischen Musik.

Ab dem Jahr 2000 wird es etwas ruhiger und der Künstler kümmert sich zunächst um seine geschäftlichen Aktivitäten, um ein wirtschaftlich solides Fundament für die eigene Familie und die zukünftig geplanten musikalischen Aktivitäten zu schaffen. PINK Baxter spielt unregelmäßig mit seinem Orchester unter Leitung von Glen Larson jr. alias Lutz Möller vorwiegend in Deutschland.

Seit 2008 beschäftigt sich PINK Baxter intensiv mit der Jazz Musik und dabei speziell mit der original Hammond Orgel. Er spielt im klassischen Organ Trio zusammen mit seinem musikalischen Wegbegleiter Stefan Quast (Steven Steen, Gitarre) und dem Bassisten Grischka Zepf, der in dieser Formation Schlagzeug spielt. Das Jimmy Jazz Trio (JJT) spielt dabei vor allem klassischen Organ Jazz inspiriert durch Jimmy Smith und Jack McDuff.

Im Frühjahr 2011 beginnt der Künstler mit der Vorproduktion seines neuen Albums. Dabei hat er sich vor allem durch elektronische Musik aber auch durch aktuelle deutsche Produktionen (Peter Fox) und internationale Künstler (Mark Ronson, Macklemore) inspirieren lassen. Diese Phase wird durch einen längeren USA Aufenthalt im Jahr 2013 unterbrochen.

Aktuell wird an der Fertigstellung des neuen PINK Baxter Albums gearbeitet. Der Erscheinungstermin ist für Ende 2016 geplant.

BAXTER in Zahlen!

Kontakt

Was können wir für Euch tun?

Bei Anfragen zu Konzerten, Booking und sonstigen Angelegenheiten wendet Euch bitte über die Mailadresse an das Management von Pink Baxter.


Management:
SBI GmbH
Stegner Weg 16
82266 Inning am Ammersee

Telefon:
0700-20602000